Sonntag, 22. Oktober 2017

die Küche war mal wieder dran...

...immer mal bekomme ich von Bekannten, die auf dem Dorf wohnen einige Dinge geschenkt...freue mich darüber sehr und so kommen Gurken, Tomaten, Zucchini, Kürbis, Paprika und diesmal Topinambur ins Haus...
hier mal was dazu:

Topinambur [topinamˈbuɐ) (Helianthus tuberosus) ist eine Pflanze und zählt botanisch zur Familie der Korbblütler (Asteraceae) und zur selben Gattung wie die Sonnenblume (Helianthus annuus). Sie ist ein Wurzelgemüse und eine Nutzpflanze, deren Sprossknolle primär für die Ernährung genutzt wird. 

Der Name leitet sich vom indianischen Volk der Tupinambá ab und kann im Deutschen sowohl das männliche (der Topinambur) als auch das weibliche Geschlecht (die Topinambur) annehmen.
Mancherorts wird Topinambur als Erdapfel bezeichnet. Weitere Namen sind Erdbirne oder Jerusalem-Artischocke, Borbel, Erdartischocke, Erdschocke, Erdsonnenblume, Erdtrüffel, Ewigkeitskartoffel, Indianerknolle, kleine Sonnenblume, Knollensonnenblume, Rosskartoffel, Schnapskartoffel, Süßkartoffel und Zuckerkartoffel. Als Erdbirne oder Erdapfel wird im Rheinland, in Süddeutschland, Österreich und in der Schweiz auch die Kartoffel bezeichnet.

und ein Bild auch noch...


so...und nun dazu mein Bericht...

habe mir aus dem Inet Rezepte für diese Pflanze gesucht und gestern 4 verschiedene Suppen gemacht...

diese Knollen sind natürlich sehr schmutzig, man muss sie mit einer Bürste gründlichst säubern...


danach sehen sie schon heller aus...


das Rezept (eines davon) lag bereit...es konnte beginnen...


der Griff in mein Gewürzregal durfte dabei nicht fehlen...


so wurden sie zerkleinert, angebraten und dann im Fleischfond gegart...


der Kürbis wurde mit verarbeitet...



zuletzt einen Mozarellakäse dran...alles fein pürieren...und...


....ein Süppchen war fertig...


alles kommt in diese Behälter und ab in die Frosttruhe...


die anderen Teile der Topinambur (hatte ja einen ganzen Beutel voll--weggeschmissen wird nix hier !!) die wurden teils mit Möhren, mit Paprika, mit Zucchini gemischt um einen anderen Geschmack immer zu erhalten, den die Topinambur hat fast keinen Eigengeschmack---eben Kartoffel...

nun ist erst mal wieder für Vorrat gesorgt...